Kurz bevor sich das Jahr 2012 dem Ende neigt, gab es im Bereich des Online Glücksspiels noch eine große Überraschung: Zwölf Online Gambling Anbieter haben vom Bundesland Schleswig-Holstein völlig überraschend Lizenzen erhalten. Dieses Privileg war bislang nur Sportwettenanbietern vorbehalten.

Somit sind Online Glücksspiele, darunter auch Poker, für Menschen mit Wohnsitz in Schleswig-Holstein nun völlig legal. Unter den Anbietern, die eine Lizenz vom Landesinnenministerium erhalten haben, sind unter anderem auch PokerStars, 888 Poker, mybet, Ladbrokes, Bet-at-home und einige andere. Vorerst haben die Genehmigungen bis zum 18.12.2018 Gültigkeit. Weitere Lizenzen für weitere 18 Online-Gamling Unternehmen sollen noch folgen.

Befürworter und Gegner

Die neue Landesregierung Schleswig-Holsteins, die sich aus SPD, Grünen und SSW zusammensetzt, wollte das Gesetz und damit die Vergabe der Lizenzen im letzten Moment noch kippen. Sie musste sich jedoch geschlagen geben, nachdem sie von der EU-Kommission aus Brüssel scharf gerügt wurde.
Gegen das Verbot von Online Glücksspielen sprach sich auch der Bundesgerichtshof aus. Das Verbot, welches im Glücksspielstaatsvertrag verankert ist, widerspräche dem Europarecht und sei daher nicht mehr haltbar.
Eine Gefahr sieht in der neuen Legalität von Online Glücksspielen unter anderem SPD-Fraktionschef Ralf Stegner. Er wies auf die Gefahr der systematischen Geldwäsche hin, der seiner Meinung nach durch derlei Glücksspiellizenzen Vorschub geleistet wird.

Einschränkungen und Regelungen

Wie das Innenministerium bestätigte, gelten für die lizensierten Unternehmen strenge Auflagen und Regelungen, denen sie entsprechen müssen. So mussten sie, um die Lizenz überhaupt erhalten zu können, zunächst ihre wirtschaftliche Performance, ihre Zuverlässigkeit sowie die Sicherheit und Transparenz des Glücksspiels nachweisen. Teil dieser umfangreichen Nachweise waren unter anderem Konzepte zum Schutz vor Betrug und Manipulation und zur Bekämpfung von Geldwäsche.
Verboten sind computergesteuerte Programme (Bots). Stündliche Realitätsprüfungen sind bei allen Casinospielen im Internet an der Tagesordnung, der Stand des Spielerkontos soll sich automatisch aktualisieren und permanent angezeigt werden. Beim Online Poker hat die Auswahl des Tisches zufällig und automatisch zu erfolgen, sodass sich für keinen Spieler Nachteile ergeben können.
Auch die Gewährleistung von IT- und Datensicherheit mussten die betreffenden Unternehmen nachweisen.

Ein Ausblick

Was genau diese jüngste Vergabe von Lizenzen für die Zukunft des Online Glücksspiels bringt, ist derzeit noch ungewiss. Der Glücksspielstaatsvertrag gilt nach wie vor, jedoch könnte das Verbot ungültig werden, nachdem in einem deutschen Bundesland das Online Glücksspiel plötzlich erlaubt ist.